Elektronik-Entwicklung

Das Forschungsprojekt PeOMeE

Turck duotec unterstützt das Förderprojekt PeOMeE

Als Teilnehmer dieses Projektes beschäftigen wir uns gemeinsam mit der Fachhochschule Südwestfalen und fünf weiteren Unternehmen mit der Steigerung der Produktionseffizienz durch Online-Messung elektrischer Eigenschaften von leitfähigen Schmierstoffen in Wälzlagern.

Die hier geförderte Innovation liegt in der Entwicklung eines Gesamtsystems, das es ermöglicht, ein Wälzlager selbst als Sensor für die Vermessung von Impedanz und Dielektrizitätszahl zu verwenden. So wird erstmals eine Echtzeitmessung des Schmierfettzustandes im Betrieb direkt im Lager (inline) ermöglicht. Im Detail geht es um die Verhinderung nicht vorhersehbarer Veränderungen der tribologischen Eigenschaften (Reibung, Verschleiß, Schmierung) des Schmierfettes bei Belastungsspitzen in Wälzlagern sowie der Vermeidung von Ausfällen der Anlage und Materialschäden.

Unsere Kernkompetenzen in diesem Projekt liegen in der Schaltungsentwicklung für Prozess-Sensorsysteme, der Layoutentwicklung von PCBs und der Verwendung von Quarzglas als Schaltungsträger.

Wir sind an folgenden wichtigen Projektschritten beteiligt:

  • Auswahl des geeigneten Trägermaterials
  • Erarbeitung des Leiterbahndesigns
  • Umsetzung des Sensorträgers, voraussichtlich per Druck von Platinleiterbahnen auf Quarzglas
  • Umfangreiche Tests der chemischen und physikalischen Belastbarkeit des Sensorträgers bei Kontakt mit dem Schmierfett
  • Produktion der Basissensoren

Das Projekt PeOMeE hat eine Laufzeit bis zum 29.02.2020 und wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.