Forschung /

Das Forschungsprojekt RaQuEl

Turck duotec unterstützt das Förderprojekt RaQuEl

In Elektrofahrzeugen ist eine robuste und genaue Messung der Stromflüsse von entscheidender Bedeutung, um Ladevorgänge der Batterie sowie die Leistungsübertragung zu den Verbrauchern im Fahrzeug zu überwachen und abzusichern.

Das RaQuEl-Projekt beschäftigt sich mit der Erforschung eines neuartigen und innovativen Stromsensors, der sich quantenphysikalischer Effekte bedient. Damit eröffnet sich eine völlig neue Dimension der Messtechnik – insbesondere hinsichtlich Genauigkeit und Geschwindigkeit. Selbst niedrige elektrische Ströme lassen sich zuverlässig und schnell messen und geben zu jeder Zeit Auskunft über den Lade- und Alterungszustand der Batterie. Entscheidend sind auch die Einfachheit des Einbaus und die galvanische Trennung des Quantensensors, der sich direkt in die Batterie integrieren lässt.

Wir sind an folgenden wichtigen Projektschritten beteiligt:

  • Erforschung der Aufbau- und Verbindungstechnik für das Gesamtsystem
  • Entwicklung intelligenten Batteriesensors für automobile Anwendungen als Demonstrator
  • Bestückung der Bauteile auf Glas

Das Projekt RaQuEl hat eine Laufzeit bis zum 31.05.2024 und wird im Rahmen der BMBF-Fördermaßnahme „Anwendungsbezogene Forschung in der Quantensensorik, -metrologie sowie -bildgebung“ aus dem Programm „Quantentechnologien – von den Grundlagen zum Markt“ gefördert.