Forschung /

Das Forschungsprojekt LEDSensTex

Bundesministerium für Bildung und Forschung

In diesem Projekt wurde eine neue Behandlungsmethode durch eine Kombination von Diagnostik und adaptiver Therapie für Patienten mit chronischen Wunden erforscht. Diese Möglichkeit der Eigenbehandlung soll eine Steigerung der Lebensqualität mit sich bringen und Behandlungskosten einsparen.

Die Teilnehmer des Projekts untersuchten den Einsatz von LED-Licht und Sensortechnik. Dazu wurden grundlegende Parameter der Wundheilung sowie die Integration von Sensoren und LED-Licht in textilen Wundauflagen geprüft.
Die Ergebnisse wurden für den Aufbau eines körpernahen, interaktiven Wundauflagensystems – bestehend aus integrierter Sensorik, LEDs und Benutzerschnittstelle – verwendet. Die Therapie erfolgt mithilfe geeigneter LED-Lichtquellen, mit Hilfe der Sensortechnik wurde der Wundheilungsverlauf aufgezeichnet.

Das Gesamtsystem wird in einer ersten experimentellen, klinischen Machbarkeitsstudie getestet.

Wir waren an folgenden wichtigen Projektschritten beteiligt:

  • Konzepterarbeitung der Aufbau- und Verbindungstechnik
  • Auswahl von LED und Sensoren
  • Entwicklung der Einzelkomponenten LED und Paillette
  • Integration der Komponenten
  • Konzeption und Mitwirkung am Aufbau eines Demonstrators

Das Projekt LEDSensTex hatte eine erste Laufzeit bis zum 31.07.2020 und wurde im Rahmen des BMBF-Forschungsprogramms „Mensch-Technik-Interaktion: Technik zum Menschen bringen“ gefördert.